Cover Image

Buchtipp: Gastronomie Managen

Juni 8, 2020 - Lesezeit: 5 Minuten

Wer sich die Sendungen mit den Auswanderern im Fernsehen anschaut, der erkennt ein immer wiederkehrendes Muster. Die Leute fahren nach Mallorca, Gran Canaria oder nach Thailand usw und wollen eine Bar oder ein Restaurant eröffnen. In der Gastronomie tätig zu sein scheint eine Art magische Anziehungskraft auf die Menschen auszuüben. Viele Studenten kellnern, um sich über Wasser zu halten. Auch sie berichten immer wieder, dass es eine abwechslungsreiche Tätigkeit ist, in der man viel erlebt. Kein Wunder also, dass jede Menge Bürger von einem gut laufenden Geschäft träumen.

Verwunderlich ist das alles nicht. Das Gastgewerbe ist eine Art Hotspot, in dem man es täglich mit hunderten Menschen zu tun bekommen kann. Für viele Gründer scheint aber der Aspekt am spannendsten, dass es eine Branche ist, in der Leistung und Cleverness belohnt wird. Wer den richtigen Standort wählt und seinen Gästen Qualität bietet, der kann sich über ein volles Haus und ordentliche Umsätze freuen.

Wenn auch Sie in diesem Bereich unternehmerisch werden möchten, dann empfehlen wir Ihnen ein Buch, welches eine große Hilfe dabei sein wird: "Gastronomie managen: Umsatzchancen nutzen, Kostenfallen meiden". Empfohlen wurde es unserer Redaktion von einem erfolgreichen Unternehmer, der ein griechiches Restaurant in Moers betreibt.

Daten zum Buch:

Autor: Axel Gruner, Burkhard von Treyberg, Moritz Euchner
Taschenbuch: 200 Seiten
Verlag: Matthaes Verlag; Auflage: 1 (15. März 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 9783875153088
ISBN-13: 978-3875153088Taschenbuch: 200 Seiten

Zum Buchinhalt von "Gastronomie Managen"

Laut den Autoren stellen sich viele Interessenten den Einstieg in die Gastronomie etwas zu einfach vor. Location mieten, ein bisschen Essen und Trinken servieren reichen nicht aus. Zudem vergessen sie oft Ersparnisse zu bilden. Bleibt im Geschäft eine Weile der Umsatz aus, dann kommt die große Katastrophe. Es gibt unzählige Fallen, die Gründer tappen können. Zum Glück gibt zeigt dieses Buch sie auf, so dass sie bestmöglich vermieden werden können. Das ist gut so, denn 50% der neu gegründeten Unternehmungen in dieser Branche überleben nicht einmal die ersten zwei Jahre. Anschließend stehen die Besitzer vor dem Nichts.

In ihrem Werk zeigen die Autoren wie Sie es besser machen können. Sie gehen den Prozess der Gründung von Anfang bis Ende durch und begleiten Sie bei jedem Schritt. Von der Standortwahl bis hin zu dem Tag, wo das Geschäft so richtig läuft und Sie am Markt etabliert sind. Möglicherweise sogar bis zur Schließung und der Wiedereröffnung unter anderem Namen mit anderem Konzept. Denn irgendwann wird jedes Thema langweilig bzw. die Nachahmer graben Marktanteile ab.

Besonders lehrreich sind die vielen Tipps für die Organisation der internen Abläufe. Fragen, wie zum Beispiel:

  • Wie viel Personal ist notwendig?
  • Wie teilt man Schichtpläne effizient ein?
  • Wo kauft man ein?
  • Wie viel kauft man ein?
  • Welche Ausrüstung muss sein, welche ist überflüssig?
  • Wie muss die Küche aufgebaut sein, damit alles schnell läuft?
  • Welche Kniffe eignen sich, um den Umsatz einfach zu steigern?

Man merkt, dass die Autoren selbst aus der Branche kommen und Unmengen an Erfahrung haben. Burkhard und von Treyberg sind promoviert und unterrichten als Professoren an Hochschulen für Hotellerie und Gastgewerbe. Sie haben das Wissen der besten Gastronomiebetriebe des Landes analysiert und legen hier ein extrem hohes Niveau an die Tagesordnung. Dieses Buch gehört in den Schrank eines jeden Gastronomen. Egal, ob neu in der Branche oder schon selbst ein Fuchs. Man kann immer Dinge weiter verbessern.